Aktuell, Neubau, Umbau, Einbau
Alle Projekte
Profil, Referenzen, Vorträge, Ausstellungen, in der Presse, Preise, Lehre, Downloads, Kontakt


AK Dazzle-Park, Almdudler (geladener Wettbewerb) , Angewandte Innovation Lab, ArchiLab 2002, ars electronica, Arsenal Masterplan, Baby an Bord, Wien Museum, basis wien, Bauernmarkt, Bertelsmann Pavillion EXPO 2000 , Bikepark Krems (geladener Wettbewerb) , Blaha Kompetenzzentrum (geladener Wettbewerb) , BOG, Bucky Ball und Bucky Bud, Bundeskanzleramt, bwin, crystallized cosmos, Dachausbau Wiesingerstrasse, Dachboden Porzellangasse, DBL, DIY, Dr. Reiterer, Dr. Weber, EZE - eine Eisenwolke, fast forward, Figur Skulptur, Sammlung Essl, FLAG, flatlab Forschungszentrum Semperit, Future Music Blender HdM, G-LAB, Garant, Gartenheim, GIL 1, GIL 2, Gorufu Renshujo, Hutchison 3G, Hutchison 3G Shop, i:spy, KAI3, Kanzlei HK 1.OG, Kanzlei HK 4.OG, Kindergarten Kramsach, Knight Rider, Lange Gasse, Latent Utopias, Steirischer Herbst , Lebt und Arbeitet in Wien II, Leuchtspeicher, Marrak, Marz, Meteorit, Mozart Pavillion, MQ Projektor, MQW Leitsystem (gel. Wettbewerb), Nachbarin, One in a Million, Park EXPO, PLAK, propeller z Starter Kit vol.1, Rettungsstation , SAND, Seifenfabrik, Seversaal, SGL, signs of trouble, Sinalco Epoche, Wien Museum, soft seating, stealing eyeballs, superheated ice, SWA Optik, SWA Shop, SWA Turm, tags HdM, taste it, Uhrenmuseum, Vier, Villa H, Wallpaper* case study, Weil, Weingut Claus Preisinger, Weingut Ernst, Weingut Gernot und Heike Heinrich, Weingut Heinrich Publikumsräume, Weingut Weninger Balf, Weingut Weninger Horitschon, Wettbewerb Theater im Palais, Wittmann , Wutzler




propeller z, alle Projekte
Seversaal (Wien 16./A, 1999)

 
       
 
 
Durch das Anheben der Dachträger des bestehenden Veranstaltungssaales auf ein neues, höheres Dachprofil wird der Raum über Bühne und Saal vergrößert und das Verwenden geeigneter Bühnentechnik möglich gemacht.  Der Raum erhält sowohl räumliche Orientierung, als auch akustische Proportion. Die Metallhaut umhüllt den bestehenden Veranstaltungssaal mit Distanz sowohl am Dach als auch seitlich und bildet dort Foyers als Eingangsbereiche in den Saal.

Die neue Hülle bildet so auch einen weiteren Schallschutzpuffer nach außen. Vorbereiche der Veranstaltungen und Fluchtwege, die bei Bedarf bei Veranstaltungen als Aufenthaltbereiche mitgenutzt werden (z.B. clubbing).

Aufbau: Die Umhüllung wird über eine Konstruktion dem Saal vorgesetzt; Rahmen bilden die Grundform der neuen Haut, die als Blechdach ausgeführt wird.in der Vorderfront ist für die Anlieferung der Bühne ein großer Durchgang vorgesehen, der als Fluchtweg dient und die mögliche Besucherzahl auf 1200 Personen erhöht.